? Nokia verkauft Hier Karten zu deutschen Autoherstellern für € 2,8 Milliarden

Nokia hat endlich den Verkauf seines Mapping-Geschäfts für 2,8 Milliarden Euro (3 Milliarden Dollar) an ein Konsortium von Audi, BMW und Daimler bestätigt.

Der Verkauf beendet monatelange Spekulationen über das Schicksal von Hier, wobei das Geschäft zwischen Nokia und der deutschen Automobilgruppe voraussichtlich im ersten Quartal 2016 abgeschlossen sein wird. Audi, BMW und Daimler werden hier mit den drei gleichberechtigten Anteil halten Unternehmen sagen heute, dass niemand eine Mehrheit sucht.

Die HERE-Beta für Android erweitert sich über Samsung-Geräte, aber es gibt einige Reibung mit dem Vertriebsplan.

Es wird Geschäft wie üblich für Kunden von hier, zumindest für jetzt: seine neuen Besitzer werden weiterhin zu machen Hier Karten für alle Kunden aus der Automobilindustrie und anderen Sektoren, eine Aussage aus dem Auto Konsortium sagte.

“Das Management von Here wird weiterhin unabhängig sein – mit dem Ziel, den Case Business Case als Plattform für alle Kunden zu öffnen.” Das Konsortium wird nicht in das operative Geschäft eingreifen “, so die neuen Eigentümer.

“Die Übernahme soll die langfristige Verfügbarkeit von Here’s Produkten und Diensten als eine offene, unabhängige und wertschöpfende Plattform für cloudbasierte Karten und andere Mobilitätsdienstleistungen sicherstellen, die für alle Kunden aus der Automobilindustrie und anderen Branchen zugänglich sind”, fügten sie hinzu.

Nokia ist hier die meisten seiner Einnahmen aus Lizenzkarten und Echtzeit-Verkehr Produkt an Fahrzeughersteller einschließlich Toyota, Ford, Mazda und Honda, sondern zählt auch Yahoo, Microsoft, Samsung und SAP unter ihren Unternehmen Lizenznehmern.

Uber und Baidu gehörten zu den Gesellschaften, die gemunkelt wurden, um im Laufen zu sein, hier zu kaufen. Allerdings haben sich die deutschen Automobilhersteller in den letzten Wochen als Spitzenreiter für das Unternehmen entpuppt.

Die Autohersteller sind hier erworben worden, um Technologie zu erhalten, die ihnen hilft, neue Assistenzsysteme und völlig autonomes Fahren zu entwickeln – das Unternehmen wahrscheinlich appellierte, da es dem Konsortium erlaubt, dies zu tun, ohne in Dienstleistungen von den Gleichen von Apfel oder von Google eingeschlossen zu werden.

Unterstützen diese Systeme werden präzise digitale Karten, Mobilität und Standort-basierte Service-Fähigkeiten, sowie die hochpräzisen Kameras und Sensoren auf modernen Autos installiert, die helfen, Echtzeit-Traffic-Daten zu helfen. Die Idee ist, dass der Zugang der Autohersteller zu gemeinsamen Rohdaten es ihnen ermöglicht, “differenzierte und markenspezifische” Dienstleistungen für ihre Kunden zu schaffen.

“Hier können die Anwender ein kontinuierlich verbessertes Produkt anbieten, das hochautomatisierte treibende und standortbezogene Dienste noch einen Schritt weiter bringt. Mit dem zunehmenden Volumen anonymisierter Daten aus den Fahrzeugen werden die Dienste komfortabler, besser verbunden und weiter auf die Nutzer zugeschnitten “Individuelle Anforderungen”, sagte Audi-Vorstandsmitglied Ulrich Hackenberg, BMW Vorstandsmitglied Klaus Fröhlich, und Daimler-Vorstand Thomas Weber.

Der Verkauf markiert die nächste Phase der Umwandlung von Nokia von einem der weltweit größten Gerätehersteller zu einem überwiegenden Netzwerk-Equipment-Geschäft, die durch die vorgeschlagene € 15,6 Milliarden Akquisition von Alcatel-Lucent gestärkt werden.

Nokia sagte, es erwartet, dass Erlöse aus etwa 2,5 Milliarden Euro aus dem Verkauf von hier erhalten, wobei die Käufer über 300 Millionen Euro in bestimmten Verbindlichkeiten.

Nokia überzeugt, dass hier die Mapping-Einheit verkauft werden könnte, ohne dass Uber, Nokia und deutsche Autohersteller sehen, wer zuerst über hier blinkt, wachsende hier und LG Abkommen geben Nokia ein gesundes – schauendes zweites Viertel

Der Verkauf wird Nokia mit nur zwei Geräten verlassen: Sein Netzwerkgeschäft, das im ersten Halbjahr 2016 mit Alcatel-Lucent verschmelzen soll, und Nokia Technologies, seine Abteilung für geistiges Eigentum, verantwortlich für die neue Ozo VR-Kamera und die N1-Tablette.

“Wir werden uns auf die geplante Kombination mit Alcatel-Lucent konzentrieren. Sobald dies abgeschlossen ist, wird Nokia ein erneuertes Unternehmen mit einem weltweit führenden Netzwerktechnologie- und Servicegeschäft sowie dem Lizenzierungs- und Innovationsmotor von Nokia Technologies sein , Sagte Rajeev Suri, Präsident und CEO von Nokia.

Ohne Geräte, war hier Nokia die zweitgrößte Einheit hinter dem wichtigsten Netzwerk-Equipment-Geschäft. Die Kartierungseinheit hatte im Juni eine Belegschaft von knapp 6.500 und im letzten Quartal einen Umsatz von 290 Mio. €.

Nokia’s Marke entstand aus der Akquisition von Navteq für $ 8.1 Milliarden im Jahr 2008. Das Unternehmen hat versucht, hier in ein Konsumgeschäft zu bauen, aber aufgegeben, dass im vergangenen Jahr auf Auto konzentrieren.

Enterprise-Software, TechnologyOne unterzeichnet AU $ 6.2m beschäftigen sich mit Landwirtschaft, Zusammenarbeit, was ist die Organisationsprinzip der heutigen digitalen Arbeitsplatz, Enterprise-Software, Sweet SUSE! HPE snags sich eine Linux-Distribution, Enterprise-Software, Apple, um iOS 10 am 13. September, macOS Sierra am 20. September freizugeben

Hier

? TechnologyOne Zeichen AU $ 6.2m beschäftigen sich mit Landwirtschaft

Was ist das Organisationsprinzip des heutigen digitalen Arbeitsplatzes?

Süße SUSE! HPE snags sich eine Linux-Distribution

Apple, um iOS 10 am 13. September, macOS Sierra am 20. September freizugeben